Was tun, wenn man als vom Geist des Rock ‘n‘ Roll besessener Teenager seine erste Band gegründet hat, in der Niedersächsischen Provinz lebt – und es in dieser schlicht und ergreifend an Auftrittsgelegenheiten mangelt?

Im Fall der beiden Knesebecker Michael Schacke und Dirk Wink-Hartmann, beste Freunde seit ihrer gemeinsamen Grundschulzeit, wird nicht lange gefackelt. Die beiden stellen ihre ersten Konzerte gemeinsam mit ihren Bandkollegen einfach selbst auf die Beine: Irgendeine Räumlichkeit mieten, Bandfotos knipsen, Flyer und Plakate entwerfen, drucken, verteilen, aufhängen – und ab auf die selbstgebaute Bühne.

Volles Risiko, immer nach dem Motto: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Manchmal geht das hübsch daneben, manchmal funktioniert das erstaunlich gut: Für ein letztlich ausverkauftes Indoor-Festival im Schützenhaus in Knesebeck können Fury In The Slaughterhouse als Headliner gewonnen werden, die eigene Band Royal M Parade wird – ganz clever – als Vorgruppe platziert.

Wir befinden uns jetzt im Jahr 1991 und Michael und Dirk, die ganz nebenbei gelernt haben, wie die Sache mit den Live-Veranstaltungen so grob funktioniert, fragen sich jetzt: Worauf warten?

Das Geld, das bei diesem Konzertabend verdient wurde, kann man doch prima als die benötigte GmbH-Einlage nutzen. Und so besiegeln Michael und Dirk am 13. September 1991 – nur wenige Jahre nach den ersten Gehversuchen – per Handelsregistereintrag die Gründung der Veranstaltungsagentur Undercover.

1991

Gründung der Undercover GmbH

1994

erstes großes Open Air mit u.a. Terry Hoax, The Bates, Lemonbabies, die Ärzte; denkwürdiges Konzert von Boo-Yaa T.R.I.B.E. im FBZ Braunschweig

1995/1996

die Zahl der örtlichen Veranstaltungen in Braunschweig steigt (u.a. Pantomimenlegende Marcel Marceau, Rüdiger Hoffmann, Hans Werner Olm, Helge Schneider, Art Garfunkel, Donovan, Jonas Hellborg, Fish, Die Toten Hosen)

1997

Umzug in neue Büroräume (Gebäude einer ehemaligen kleinen Schule in Wense)

1998

neues Geschäftsfeld „Tourneeveranstaltungen“ (mit Rosenfels, Hans Werner Olm und dem Musical „The Golden Memories Of Elvis“)

2000

Undercover-Geschäftsführer Michael Schacke wird Vorstandsmitglied des IDKV (heute: bdkv (Bund der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft))

2001

erste örtliche Arenashow – Peter Maffay im Eintracht Stadion Braunschweig; Undercover wird ein Ausbildungsbetrieb

2004

Die (Newcomer-)Band Silbermond wird unter Vertrag genommen; Etablierung der Veranstaltungsreihe „Open Airs auf der Volksbank BraWo Bühne“ in Braunschweig; erste „Goldene Schallplatte“ für die Abwicklung der „Break On Through“-Tournee von Jeanette

2005

Live Entertainment Award (LEA) für „Herausragendste Club-Tournee“ für die Arbeit mit Silbermond

2006 – 2016

Organisation und Durchführung des Braunschweiger Magnifests – ein dreitägiges Stadtfest mit fünf Bühnen und jährlich rund 100.000 Besuchern

2007

Umzug ins eigene, neue Bürogebäude am Waller See bei Schwülper; Realisierung der ersten Ausgabe der Braunschweig-Variante von „Pop Meets Classic“ – jährlich erleben rund 6.000 Besucher das Aufeinandertreffen des Braunschweiger Staatsorchesters mit ausgewählten regionalen Solisten

2008–2021

Undercover ist bundesweiter Tourneeveranstalter für Bosse

2009

„Braunschweig rockt“ im Eintracht-Stadion mit Die Toten Hosen, Silbermond, Madsen, Bosse und Ohrbooten

2010

ECHO für Silbermond als „Live Act des Jahres“; Platz #55 im Pollstar-Ranking der „Worldwide Ticket Sales Top 100 Promoters“

2010–2013

Undercover fungiert als Tourneeveranstalter und Management für Silly

2010 – 2020

Organisation von „Klassik im Park“ – einem Umsonst-und-draußen-Event für rund 20.000 Besucher im Braunschweiger Bürgerpark

2011

Erste Ausgabe der Eigenproduktion „Wintertheater“ in Kooperation mit monofon GmbH – eine mehrwöchige Veranstaltungsreihe in einem eigens aufgebauten Spiegelzelt in der Braunschweiger Innenstadt – allein das Stück „Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte“ hat in den ersten neun Spielzeiten über 75.000 Besucher begeistert

2012

Live Entertainment Award (LEA) als „Tourneeveranstalter des Jahres“ im Zusammenhang mit den Silbermond-, Silly-, Bosse- und Frida Gold-Tourneen

2012 – 2020

Partner des NDR 2 für das jährlich stattfindende „NDR 2 Soundcheck Neue Musik“-Festival in Göttingen

2013 – 2016

Realisierung der Eigenproduktion „Holi Braunschweig“ in Kooperation mit der stereolove GmbH, monofon GmbH und Brain GmbH – mit insgesamt knapp 35.000 Besuchern

2015

Stadionkonzert von Herbert Grönemeyer im Eintracht Stadion Braunschweig

2017

Erschließung des Lokparks Braunschweig als Veranstaltungsgelände und Realisierung der Eigenproduktion „Spiel mir das Lied vom Löwen“ in Kooperation mit monofon GmbH und Erschließung des Betriebsgeländes des Hofbrauhaus Wolters als Veranstaltungsgelände sowie Organisation der „Open Airs auf dem Wolters-Hof“

2018

Tourneeveranstalter von Moses Pelham & Band; Realisierung der Eigenproduktion „Unser Aller Festival“ im Landkreis Gifhorn in Kooperation mit dem Kollektiv 4 e.V.; Realisierung der Eigenproduktion „Renew Festival“, in Kooperation mit eventives GmbH (bis 2020)

2019

Live Entertainment Award (LEA) für die „Clubtournee des Jahres“ für die Tour ALLES IST JETZT 2018 von BOSSE; Auszeichnung für herausragendes Livemusikprogramm der Clubkonzertreihe „Eule Undercover“ mit dem „APPLAUS“-Preis der Initiative Musik

2020 – 2023

BMG und Undercover gehen eine strategische Partnerschaft ein – BMG steigt erstmals in der Unternehmensgeschichte ins Live-Musikgeschäft ein

2021/2022

Erweiterung des Artist Rosters – Tourneeveranstalter (GSA) von u.a. No Angels, Stefanie Heinzmann (CH), Callejon, The Dangerous Summer (UK), Farid, As December Falls (UK), Gallus (UK) und Happydaze (UK)

2023

Realisierung der ersten Ausgabe des „Trainside Festivals“ auf dem Gelände des Lokpark Braunschweig; Partnerschaft mit der Konzert- und Performancereihe „Tingeltangel“ im Theater des Westens Berlin

2023

Undercover veranstaltet und kuratiert das Liveprogramm des Hessentags 2023 – 12 Veranstaltung an zwei Veranstaltungsorten mit über 50.000 Besuchenden

2024

Undercover ist wieder unabhängig und kehrt zu seiner früheren Eigentümerstruktur zurück

2024

Michael Schacke beruft seine langjährige Mitarbeiterin Rilana Sandelmann zu sich in die Geschäftsführung